Header image

Willkommen beim Internationalen Rare Disease Filmfestival

CENTOGENE – The Rare Disease Company – lud ein zum Internationalen Rare Disease Filmfestival am 28. February 2021 um 16:00 Uhr MEZ.

Beim Rare Disease Day 2020 startete das Internationale Rare Disease Filmfestival mit dem Aufruf, Filme einzureichen, in denen es um Menschen mit seltenen Erkrankungen geht.

Die Idee dahinter war einfach: einen neuen Weg zu finden, das Bewusstsein für ein Thema und eine Gruppe von Menschen zu stärken, die in der Öffentlichkeit sonst oft übersehen werden. Wie könnte man das besser machen als mit Bildern, die Geschichten erzählen, mit Perspektiven von außen, von innen und in den verschiedensten Stilrichtungen.

Jede dieser Arbeiten ist einzigartig, Filmemacher aus der ganzen Welt geben und einen atemberaubend nahen Einblick in eine seltene Welt.

Kunstvoll, berührend und oft unterhaltsam zeigen uns die fast 3.000 Beiträge Einblicke in das Leben von Patienten mit seltenen Krankheiten. Wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmern!

Die beeindruckenden Arbeiten und spannenden Geschichten der Preisträger und der Finalisten des Wettbewerbs, insgesamt 52 Filme, waren bis zum 31. März 2021 auch on demand verfügbar. Vielen Dank an alle die gemeinsam mit uns seltene Erkrankungen ins Rampenlicht gerückt haben.



Das Internationale Rare Disease Filmfestival Berlin wurde am 13. Jahrestag der Seltenen Erkrankungen (RDD2020), dem 29. Februar 2020, von CENTOGENE im ewerk in Berlin, ins Leben gerufen.


Die Gewinner

CENTOGENE gratuliert den Gewinnern des Internationalen Rare Disease Filmfestivals:

1. Preis: 16.000 Euro

'Esto no es una persona - This is not a Person' von Miguel Rodríguez and Pablo Ostarek

2. Preis: 9.000 Euro

'Lumen' von Sarah Seené

3. Preis: 3.000 Euro

'Fraser Syndrome & Me' von Kyle Anne Grendys

COVID-19 Gemeinsamer Preis: 2.000 Euro

'Bastaa' von Pulkit Tomar

und

'Buonanotte - Goodnight' von Yohana Ambros