Header image

Die Moderatoren & Jury

Das Internationale Rare Disease Filmfestival wird von angesehenen deutschen Filmemachern moderiert und von einer Jury renommierter Filmkritiker und Produzenten beurteilt.


Moderatoren

Knut Elstermann

Knut Elstermann, geboren 1960 in Ostberlin, studierte Journalistik in Leipzig und arbeitete als Redakteur bei verschiedenen DDR-Medien.

Seit der Wende ist er freier Moderator und Filmjournalist, vor allem für den MDR und den RBB (radioeins). Bücher sowie zahlreiche Features für Fernsehen und Hörfunk, unter anderem über das Kino in Israel und Russland und die DEFA-Geschichte. Knut Elstermann ist Mitglied der Akademie der Darstellenden Künste.

Tom Neitzke

Tom Neitzke arbeitete als Fotograf in den 1980er Jahren für Musikverlage und Filmproduktionen. Zu Beginn der 1990er Jahre wechselte er ins Fernsehdesign, mit diversen Arbeiten im Bereich Musikvideo, mit konzeptioneller Arbeit bis hin zur Umsetzung von kompletten Sendungspaketen.

Ende der 1990er Jahre begann seine umfangreiche Tätigkeit im Bereich Imagefilm. Parallel dazu kreiert Tom die Verpackung zahlreicher Formate und Dokumentationen.

Seine Arbeit an einem Imagefilm für CENTOGENE führte ihn 2019 in das Unternehmen selbst. Jetzt, als Head of Corporate Films & Animations gestaltet er Image- und Informationsfilme über seltene Erkrankungen und über das Covid-19 Testprogramm. Sein Dokumentationsfilm über CENTOGENE’s Charity-Testprogramm in Lahore (Pakistan) war 2020 Teil des Kick-Off-Programm zum IRDFF, den er initiierte und seither leitet.

© Alex Janetzko

Thomas Hailer

Thomas Hailer ist Künstlerischer Leiter der Nordischen Filmtage Lübeck, Dramaturg und Drehbuchberater. Seit 2018 ist er als systemischer Organisationsentwickler und Change Manager zertifiziert.

Bis 2019 beriet er als Berlinale Kurator den Festivaldirektor in allen das Programm der Internationalen Filmfestspiele Berlin betreffenden Fragen. Im Mittelpunkt seiner Aufgaben standen die programmatische Ausrichtung und Filmauswahl des Internationalen Wettbewerbs sowie die Abstimmung mit den Programmsektionen des Festivals. Zuvor war Thomas Hailer von 2002 bis 2008 Leiter der Berlinale-Sektion Generation (vormals Kinderfilmfest/14plus).

Seit 2000 ist Thomas Hailer Mitglied der Studienleitung der Akademie für Kindermedien. 2013 übernahm er zusätzlich die Studienleitung für FAT, Formate aus Thüringen.

Jury

© Privat

Heino Deckert

Produzent & Filmvertrieb

Heino Deckert produzierte mehr als 120 Dokumentarfilme, u.a. mit Sergei Loznitsa, Hartmut Bitomsky, Victor Kossakovsky, Ai Weiwei und Thomas Heise.

Zur Zeit sind der in Venedig eröffnete Dokumentarfilm Aquarela von Kossakovsky (u.a. auf der shortlist für den Oscar, des deutschen sowie des europäischen Dokumentarfilmpreises) sowie der preisgekrönte Film von Thomas Heise, Heimat ist ein Raum aus Zeit, in den deutschen Kinos.

Seit 2006 stellt Heino auch Spielfilme mit Regisseuren her, die vom Dokumentarfilm kommen, u.a. Khadak 2006 (Goldener Löwe für den besten Erstlingsfilm und zuletzt Donbass (Preis für die beste Regie, Cannes Un certain regard 2018). Heino Deckerts Firma Deckert Distribution gehört zu den führenden Weltvertriebsfirmen für Dokumentarfilme.

© Michael Kruse

Anna Grün

Produzentin

Anna Grün realisiert und produziert seit 15 Jahren Dokumentationen für alle deutschen, öffentlich-rechtlichen Sender, aber auch den internationalen Markt.

Besonderen Fokus legt sie auf wissenschaftliche Themen sowie die Kreation neuer Formate. Ihre wichtigsten Projekte in den vergangenen Jahren waren Schöne neue Gentechnik, ein Mehrteiler für 3sat, die Reihe Das soll Recht sein? mit Ingo Zamperoni im Rahmen der ARD-Themenwoche Gerechtigkeit sowie das Wissenschaftsmagazin Hot Spot für Al Arabiya.

© Antonia Richter

Gunter Hanfgarn

Produzent

Gunter Hanfgarn produziert seit 1991 Dokumentar- und Spielfilme, darunter zahlreiche internationale und preisgekrönte Koproduktionen und Debuts.

Gunter Hanfgarn erhielt als Produzent von Susanna Salonens Spielfilm Patong Girl den Grimme-Preis Fikton und wurde mit No Land’s Song von Ayat Najafi für den Deutschen Filmpreis nominiert.

Seine Koproduktionen Carne De Perro und Pelo Malo erhielten den Hauptpreis beim San Sebastian Filmfestival. Gunter Hanfgarn ist Mitglied der Deutschen und der Europäischen Filmakademie.

Mehr über Gunter Hanfgarn: http://www.imdb.com/name/nm0359818/

© Berlinale Talents / Cécile Mella

Florian Weghorn

Programmleiter Berlinale Talents

Florian Weghorn ist seit 2014 Programmleiter von Berlinale Talents, der Talentförderinitiative der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Er berät außerdem die internationalen Außenstellen von Berlinale Talents in Beirut, Buenos Aires, Durban, Guadalajara, Sarajevo, Rio de Janeiro und Tokio.

Florian Weghorn gehört seit 2002 zum festen Team der Berlinale. Von 2008 bis 2014 war er Co-Direktor der Sektion Generation und verantwortete als Kurator unter anderem die Auswahl von rund 60 Kurz- und Langfilmen. Zwischen 2012 und 2019 war Florian Weghorn Mitglied des Auswahlkomitees für den Wettbewerb der Berlinale.

© hmt Rostock

Susanne Winnacker

Stellvertretende Intendantin

Susanne Winnacker ist stellvertretende Intendantin des Schauspielhaus Bochum. Von 2012 bis 2019 war sie Rektorin der Hochschule für Musik und Theater Rostock.
 

Frau Dr. Winnacker war Hochschulassistentin an der Universität Frankfurt, Lektorin beim S. Fischer Verlag sowie seit 2001 künstlerische Leiterin des Festivals Kroonstukjes/Kronjuwelen in Münster. Von 2002 bis 2005 arbeitete sie im Leitungsteam von DasArts Amsterdam. 2004 übernahm sie die Gesamtleitung des Theaterfestivals Welt in Basel. Sie war stellvertretende Intendantin, Chefdramaturgin und Kuratorin für Tanz am Deutschen Nationaltheater Weimar, danach Dozentin für Regie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt.